Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V. W i P o G Frankfurt am Main
Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V.W i P o GFrankfurt am Main

Veranstaltungen und Tagungen in den Jahren 1992 - 1996

1992

Februar 1992

Masamori Sase, Professor an der Nationalen Verteidigungsakademie,

"Japan und seine Nachbarn im Fernen Osten - Probleme der japanischen Außen- und Sicherheitspolitik in den Beziehungen mit China, Rußland und Korea"

Gemeinsame Veranstaltung mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft e.V.

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

Mai 1992

Bruno Köbele, Bundesvorsitzender der IG Bau-Steine-Erden,

"Entwicklung und Aufgaben der Gewerkschaften in diesem Jahrzehnt"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

September 1992

Dr. Peter Spary, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Einzelhandels e.V.

"Die Entwicklung des Groß- und Einzelhandels in den neuen Bundesländern"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

September 1992

Dominik von Winterfeldt, Leiter der Zentralabteilung Öffentlichkeitsarbeit und

Heiner Harder, Stv. Leiter der ZA ÖA der Hoechst AG

"Öffentlichkeitsarbeit eines international tätigen Unternehmens"

Hoechst AG, Frankfurt am Main-Höchst

 

Oktober 1992

Prof. Dr. Rainer Ortleb, Bundesminister für Bildung und Wissenschaft

"Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft: Perspektiven, Chancen und Grenzen aus Sicht des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft"

Gemeinsame Veranstaltung mit den Wirtschaftsjunioren in der

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

November 1992

Hans Eichel, Hessischer Ministerpräsident,

"Individuum und Staat in unserer Zeit"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

Dezember 1992

Klaus Naumann, Generalinspekteur der Bundeswehr,

"Sicherheitspolitik im Umbruch, Herausforderung an die Bundeswehr"

Gebäude der FAZ Frankfurt am Main, Hellerhofstr. 9

 

 

 

1993

Februar 1993

Dr. Manfred Gentz, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler Benz Interservices (debis) AG,

"Die Verantwortung des Unternehmers gegenüber Staat und Gesellschaft"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

Mai 1993

Fachtagung: "Rechte und Pflichten des Schulleiters in Hessen" in der Zweigniederlassung Frankfurt am Main der Siemens AG. Kurzvorträge und Diskussionen:

Artur Bade, Sprecher der Betriebsleitung der Siemens AG,

Dr. Richard Bessoth, Akademeischer Direktor der Erziehungswissenschaftlichen Hochschule Rheinland-Pfalz,

Reinhold Endreß, Ministerialdirigent im Hessischen Kultusministerium,

Dr. Michael von Rüden, Vorsitzender des Landesverbandes Hessen des Bundesverbandes der Oberstudiendirektoren.

Moderation: Dr. Joachim Reichling, Geschäftsführer des Bildungswerks der hessischen Wirtschaft.

 

Oktober 1993

Bernhard Jagoda, Präsident der Bundesanstalt für Arbeit,

"Mittelfristige Arbeitsmarktentwicklung und Arbeitsmarktpolitik"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4.

 

Oktober 1993

Abschlußtreffen aller Mitwirkenden am Pilotprojekt "Schulmanagement an der Frankfurter Musterschule" in der Zweigniederlassung Frankfurt am Main der Siemens AG.

Statements: Artur Bade, Sprecher der Zweigniederlassung,

Dieter Kallus, Oberstudiendirektor und Leiter der Musterschule,

Dr. Harti Schwarz, Geschäftsführender Vorsitzender der WIPOG.

 

November 1993

Dr. Walter Wallmann, Hessischer Ministerpräsident a.D.,

"Der Verfassungsauftrag der Parteien und die Wirklichkeit des politischen Lebens in der Bundesrepublik Deutschland"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

 

1994

Januar 1994

Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident des Landes Thüringen,

"Erfolge, Chancen und Probleme beim Aufbau Thüringens"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

März 1994

Dr. Günter Rexrodt, Bundesminister für Wirtschaft,

"Wirtschaftspolitik in Zeiten des Umbruchs"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

April 1994

Studienreise: "Sachsen in Geschichte und Gegenwart" (Dresden, Leipzig, Meißen)

Gespräche u.a. mit dem Ersten Vizepräsidenten des Sächsischen Landtags Dr. Dieter Rudorf sowie den Landtagsabgeordneten Johann Kehl und Heinz Lehmann über den Aufbau des Freistaates Sachsen. In Leipzig Diskussionsrunde "Die wirtschaftliche Situation im Großraum Leipzig" mit Vertretern der Leipziger Wirtschaft, darunter Lothar Meier, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig.

Gespräch mit Redakteuren der Leipziger Volkszeitung (LVZ), "Die wirtschaftliche Situation in Sachsen - Realität und Reflexion in den Medien".

 

Mai 1994

Roland Koch, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag,

"Neue Wirtschaftspolitik für Hessen"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

September 1994

Dr. Wolfgang Gerhardt, Stellvertretender Vorsitzender der F.D.P., Mitglied des Hessischen Landtags,

"Eine Lagebewertung in Deutschland"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

September 1994

Interne Fachtagung Massenarbeitslosigkeit im Hause der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ),

Referenten:

Dr. Robert Fecht, Stv. Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der Deutschen Bundesbank,

Dr. Jürgen Pfister, Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der Commerzbank,

Stephan Fischbach, Geschäftsführer des Bildungswerks der hessischen Wirtschaft;

Manfred Kiesewetter, Leiter des Berufsfortbildungswerks des DGB Landesbezirk Hessen;

Volker Fasbender, Stv. Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände;

Rainer Göbel, Bezirksleitung Frankfurt am Main der IG Metall;

Moderator: Dr. Harti Schwarz, Geschäftsführender Vorsitzender der WIPOG.

 

November 1994

Fachtagung: "Naturwissenschaften in hessischen Schulen auf dem Rückzug - Auswirkungen auf die Wirtschaft" in der Zweigniederlassung Frankfurt am Main der Siemens AG.

Kurzvorträge und Diskussion: Hartmut Holzapfel, Hessischer Kultusminister;

Heinz-Günter Kämpgen, Direktor und Sprecher der Zweigniederlassung Frankfurt am Main der Siemens AG; Oberstudiendirektor Martin Günther, Vorsitzender des hessischen Philologenverbandes;

Oberstudiendirektor Dieter Kallus, Stv. Vorsitzender des Landesverbandes Hessen der Bundesvereinigung der Oberstudiendirektoren;

Prof. Dr. Uwe Faust, Leiter der wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung der Hoechst AG;

Manfred Frühwacht, Ausbildungsleiter der Zweigniederlassung Wolfgang der Degussa AG.

Moderator: Stephan Fischbach, Geschäftsführer des Bildungswerks der hessischen Wirtschaft.  

 

November 1994

Armin Clauss, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag,

"Hessen - ein Land gestaltet seine Zukunft. Die Entwicklung sozialer Gerechtigkeit, wirtschaftlichen Wandels und hessischer Identität"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

 

1995

März 1995

Dr. Heinrich Kolb, Parl. Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung

"Freie Bürger in den Fesseln obrigkeitsstaatlicher Überregulierung: Herausforderung für die liberale Partei"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

Mai 1995

Prof. Dr. Peter Steinacker, Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau,

"Aufgaben und Verantwortung der Kirchen angesichts der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Deutschland"

FAZ Frankfurt am Main, Hellerhofstr. 9

 

September 1995

Fachtagung: "Die Verantwortung der Tarifvertragsparteien bei der Überwindung der Massenarbeitslosigkeit" mit Vorträgen von:

Dr. Dieter Kirchner, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der metallindustriellen Arbeitgeberverbände - Gesamtmetall -,

Walter Riester, Zweiter Vorsitzender der IG Metall,

Moderation: Wolf Gunter Brügmann, Frankfurter Rundschau

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

September 1995

Podiumsdiskussion: "Möglichkeiten und Grenzen von Schulautonomie" in der Zweigniederlassung Frankfurt am Main der Siemens AG.

Kurzvorträge und Diskussionen: Hartmut Holzapfel, Hessischer Kultusminister,

Thomas Stryck, Leiter des Schulamtes der Stadt Frankfurtam Main,

Martin Fischer, Vors. der Bundesvereinigung der oberstudiendirektoren,

Rolf Frodl, Leiter der Einhardschule, Seligenstadt,

Bernd Jager, Leiter der August-Henze-Schule Frankfurt am Main, Vors. des Interessenverbandes hessischer Schulleiterinnen und Schulleiter Bezirk Frankfurt am Main,

Heinz Günter Kämpgen, Direktor und Sprecher der Zweigniederlassung Frankfurt am Main der Siemens AG,

Moderation: Dr. Jens Harmes, Vizepräsident des hessischen Rechnungshofes / Stv. Vors. WIPOG.

 

Oktober 1995

Prof. Dr. Otto Schlecht, Staatssekretär a.D., Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung,

"Soziale Marktwirtschaft und staatliche Ordnungspolitik"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

November 1995

Prof. Dr. Herrmann Lübbe, Universität Zürich,

"Demokratische Obrigkeit und bürgerliche Selbstbestimmung"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

 

1996

März 1996

Dieter Schulte, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes,

"Zur Reform der Deutschen Gewerkschaften - Aufgaben und Rolle in Wirtschaft und Gesellschaft"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

Mai 1996

Manfred Kanther, Bundesminister des Innern,

"Standort Deutschland - Reform der öffentlichen Verwaltung"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

Mai 1996

Studienreise: "Mark Brandenburg in Geschichte und Gegenwart"

Informationsgespräche bei der Industrie- und Handelskammer Potsdam und dem Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg.

Leitung: Dr. Dagmar Langer, Geschäftsführerin des Deutsch-Ausländischen Bildungswerks e.V. Leipzig.

 

September 1996

Dr. Hermann Otto Solms, Vorsitzender der F.D.P.-Fraktion im Deutschen Bundestag,

"Standort Deutschland: Mit liberaler Politik zu neuen Chancen"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

 

November 1996

Friedhelm Ost, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages,

"Soziale Marktwirtschaft - erfolgreiches Modell für die Zukunft! Internationalisierung und Globalisierung: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vor neuen Herausforderungen"

IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

  

Hier finden Sie uns

Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V.

Geschäftsstelle

Am Seeberg 7a
61352 Bad Homburg v.d.H.

Telefon: 06172 936901

Telefax: 06172 936902

 

E-Mail: info@wipog.de 

 

Unsere Öffnungszeiten

Auf Anfrage nach Vereinbarung

Mitglieder

Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein.

Mitglieder sind u.a.

 

· Landesinnung für das Augenoptikerhandwerk in Hessen

· EKF Finanz Frankfurt GmbH

· Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH 
· Frankfurter Sparkasse 1822

· Geisel & Luce GmbH
· Handwerkskammer Rhein-Main
· Hessischer Bauernverband e.V.
· Hessischer Philologenverband

· Hessisches Wirtschaftsarchiv

· IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

· IHK Frankfurt am Main
· IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern

· IHK Offenbach am Main

· IHK Lahn-Dill Standort Dillenburg

· Siemens AG

· Landesbank Hessen Thüringen

· Portland Zementwerke, Gebr. Seibel GmbH & Co. KG 

· Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V.

 

 Mehr

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2009-2014 Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V.