Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V. W i P o G Frankfurt am Main
Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V.W i P o GFrankfurt am Main

Aphorismen - Weisheiten - Zitate

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, daß ich weiß, nichts zu wissen, weiß, daß ich nichts weiß

 

     Sokrates

469 bis 399 v. Chr.

 

  • Vor allem die Denkenden sollen die Not der Zeit ändern!

 

  • Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

 

    Immanuel Kant

      1724 bis 1804

 

In einem freien Staat kann jeder denken, was er will, und sagen was er denkt

 

 Baruch de Spinoza

1632 bis 1667 

 

Es wäre alles besser, wenn man die Menschen lehrte, wie sie denken sollen

und nicht ewighin, was sie denken sollen.

  Georg Christoph Lichtenberg

        1742 bis 1799

 

Die ganze Kunst der Politik besteht darin, sich der Zeitumstände richtig zu bedienen

      

      Ludwig XIV

  1638 bis 1715

 

Geschichte ist die Lüge, auf die sich alle geeinigt haben.  

 

Napoleon Bonaparte

  1769 bis 1821

 

"Es gibt zwei Geschichten; einmal die offizielle, verlogene [...], sodann die geheime,

wo die wahren Ursachen der Ereignisse verzeichnet sind, eine schändliche Geschichte"

 

    Honoré de Balzac 

  1799 bis 1850 

 

Es gibt kein gutgläubigeres Volk als das Deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nicht zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie scheues Wild hinein.

Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten damit ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf der Erde. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.

Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.

Napoleon Bonaparte:  Polit. Testament 1818

  1769 bis 1821           Leipzig 1822

 

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

 

Friedrich von Schiller

   1759 bis 1805

     Wilhelm Tell IV, 3

 

Ich weiß nicht, was mehr zu fürchten ist: Straßen voller Soldaten die ans Plündern gewöhnt sind, oder Dachkammern voller Schreiberlinge, die ans Lügen gewöhnt sind.

 

Samuel Johnson

   1709 bis 1784

 

There are two ways to conquer and enslave a nation.

One is by the sword. The other is by debt.

    John Adams

 2. US-Präsident 1735 bis 1826

 

Der Staatshaushalt muß ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muß gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an andere Nationen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen will.

Cicero, röm. Politiker

  106 v. Chr. bis 43 v. Chr.

 

Wir werden mit jedem Handel treiben, ob er will oder nicht. Wer uns seine Märkte nicht öffnen will,

dem treten wir die Türe ein.

 

     Woodrow Wilson, 1917

        28. US-Präsident 1856 bis 1924

 

Handel kann nicht ohne Krieg geführt werden, noch Krieg ohne Handel

 

       Noam Chomsky über       

     holländische Eroberer Ostindiens 1614

 

  • Wir haben bemerkt, dass die Bürger einem aus ihrer Mitte die oberste Stelle nur eingeräumt haben, weil sie von ihm Dienste erwarteten. Diese bestanden im Aufrechterhalten der Gesetze, in genauer Beachtung der Gerechtigkeit, in kraftvoll zu leistendem Widerstand gegen Sittenverderbnis und in der Verteidigung des Staates gegen seine Feinde.

 

  • Er ist nicht über seine Mitbürger gesetzt, um stolz in seinem äußeren Auftreten, die Einfalt der Sitten, die Armut und das Unglück zu verhöhnen.

 

  • Er und sein Volk bilden ein Ganzes, das nur wenn Eintracht es bindet, glücklich sein kann.

 

  • Er muß tätig und rechtschaffen sein.

 

  • Er hat über die Denkweise seiner Bürger keinerlei Rechte. Müßte man nicht wahnsinnig sein, wenn man sich einbildet, Menschen hätten zu einem ihrer Nebenmenschen gesagt [...] wir geben dir die Macht, unsere Gedanken zu lenken, wie du willst? [...] Übrigens aber verlangen wir von dir, dass du unsere Freiheit achtest.

 

  • Er ist nur der erste Staatsdiener, verpflichtet zu Rechtschaffenheit, Vorsicht und gänzlicher Uneigennützigkeit, als wenn er jeden Augenblick seinen Mitbürgern Rechenschaft zu geben hätte.

 

      Friedrich der Große, Staatsmann Preußens und Philosoph von Sanssouci, 1777 aus

     "Regierungsformen und Herrscherpflichten" und seinem Politischen Testament 1752

  

Der Krieg ist darin schlimm, daß er mehr böse Menschen macht, als er deren wegnimmt

 

Immanuel Kant

  1724 bis 1804

 

Wir fressen einander nicht, wir schlachten uns bloß.

 

 Einfälle und Bemerkungen, Vermischte Schriften II

   Georg Christoph Lichtenberg

 1742 bis 1799

 

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht.

 

     Thomas Jefferson

     3. US-Präsident 1743 - 1826

 

Heuchelei ist die Steuer, die die Niedertracht an die Tugend zahlt

 

Francois VI de La Rochfoucould

  1613 bis 1680

 

"Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert"

 

     Peter Sirius

  1858 bis 1913

 

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.

 

   Marie von Ebner-Eschenbach

  1830 bis 1916

 

Je geringer die Ahnung, desto lauter die Bekundung

 

    Laotse

   6. Jh. v. Chr.

 

In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein,

dass es auf diese Weise geplant war.

Franklin Delano Roosevelt

US-Präsident von 1933 bis 1945

 

Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als gemeinhin von Personen,

die keinen Blick hinter die Kulissen werfen können, angenommen wird.

 

Benjamin Disraeli

britischer Premierminister 1868

und 1874 bis 1880

 

Das Alter wägt ab, die Jugend stürmt voran!

 

Rabindranath Tagore

Dichter und Philosoph

1861 bis 1941

 

Das Alter ist eine Sache des Gefühls, nicht der Jahre!

 

George William Curtis

    1824 bis 1892

 

Hier finden Sie uns

Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V.

Geschäftsstelle

Am Seeberg 7a
61352 Bad Homburg v.d.H.

Telefon: 06172 936901

Telefax: 06172 936902

 

E-Mail: info@wipog.de 

 

Unsere Öffnungszeiten

Auf Anfrage nach Vereinbarung

Mitglieder

Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein.

Mitglieder sind u.a.

 

· Landesinnung für das Augenoptikerhandwerk in Hessen

· EKF Finanz Frankfurt GmbH

· Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH 
· Frankfurter Sparkasse 1822

· Geisel & Luce GmbH
· Handwerkskammer Rhein-Main
· Hessischer Bauernverband e.V.
· Hessischer Philologenverband

· Hessisches Wirtschaftsarchiv

· IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

· IHK Frankfurt am Main
· IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern

· IHK Offenbach am Main

· IHK Lahn-Dill Standort Dillenburg

· Siemens AG

· Landesbank Hessen Thüringen

· Portland Zementwerke, Gebr. Seibel GmbH & Co. KG 

· Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V.

 

 Mehr

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2009-2014 Wirtschaftspolitische Gesellschaft von 1947 e.V.